Molins Molins

Ein neuer garten

Molins

„Garten ist, wie ein Bild mit lebendigen Materialien zu malen. Er muss mit großen Pinselstrichen und in harmonischen Farben gemalt werden. Er muss praktisch und genügsam für seinen Besitzer sein, und Sensualität und Seele ausstrahlen. Im Winter sieht man, ob ein Garten richtig gut ist, weil da die Struktur hervorkommt. Er soll das ganze Jahr durch gleich schön sein.“

Heidi Palmgren

Im Jahre 1961 fand die Ausstellung „Der Wintergarten” in Norrviken statt. Ulla Molin stand im Mittelpunkt dieses Publikumserfolgs. Teile der Ausstellung wurden zu einer Dauerausstellung. Im Laufe der Jahre sind aber die Strukturen des Gartens verändert worden. Es war Zeit für Erneuerung! Der Auftrag, einen neuen Raum im Geiste Ulla Molins zu erschaffen, ist ehrenvoll der Ulla Molin-Preisträgerin Heidi Palmgren gegeben worden. Mit ihrer langjährigen Zusammenarbeit und ihrer Freundschaft mit Ulla Molin ist sie wirklich die rechtmäßige Person, Molins ästhetisches Erbe weiterzuführen und gleichzeitig in unsere Zeit zu übertragen.

Ulla Molins Beziehung zu Norrvikens Gärten geht weit in die Geschichte zurück. Sie fing nämlich ihre Gartenlaufbahn mit der Ausbildung in Apelryds Gartenschule an, die erste Gärtnerausbildung für Frauen in den nordischen Ländern. Norrvikens Gründer, Rudolf Abelin, engagierte sich über Jahrzehnte stark für diese Ausbildung.

Ulla Molin, 1909-1997, Journalistin, Schriftstellerin und Gartenarchitektin, war in Kattarp, nur etwa 40 Kilometer von Norrviken entfernt, geboren. Ihr Werk und ihre Gartengedanken waren für die Entwicklung des modernen schwedischen Gartencharakters sehr wichtig. Ebenso wie für Rudolf Abelin, war die englische Arts and Crafts-Bewegung eine Quelle der Inspiration. Sie war eine Bahnbrecherin des modernen Villengartens, im Stil der Neuen Sachlichkeit, heutzutage für uns wohlbekannt, in den 60er Jahren aber eine Neuheit.

Heidi Palmgrens Blick für die Struktur des Gartens und ihr Erkennungszeichen mit Boden, Wänden und Dach interessierte Ulla Molin und führte zur Zusammenarbeit in mehreren Projekten.

Heidi Palmgren hat „Molins“ in Norrviken geschaffen – einen Garten zu Ehren Ulla Molin und ihrer Formsprache, in unsere Gegenwart übertragen. In dem Garten gibt es u.a. einen Hühnerstall mit Hühnerhof und scharrenden, fröhlichen Hühnern, eine schöne Sitzecke für Tage, wenn man Schutz vor dem Wind sucht, und eine Gartenlaube – das versteht sich von selbst in einen an Ulla Molin gewidmeten Garten.

Einweihung

4. Mai